Schattentheater Bucklige Welt

Home      Kontakt     Impressum

Inhalt 2019

Schattenspiel "Dieses war der letzte Streich"

Max und Moritz wurden nicht vom Müller verschrotet, wie uns das Wilhelm Busch weismachen wollte, sie haben überlebt und sind alt geworden.
Nach den Wirren ihrer überaus problematischen Kindheit landeten sie nach vielen erfolglosen Zwangserziehungsmaßnahmen in der Bundeshauptstadt, wo beide mehr oder weniger dubiosen Geschäften nachgingen.

Busch hat auch verschwiegen, dass die beiden eigentlich aus Bromberg stammen, und so treffen sie sich nach vielen Wirrnissen ein halbes Jahrhundert wieder in ihrer alten Heimat zusammen. Bei ihrem Wiedersehen stellen sie fest, dass sie das Wichtigste in ihrem Leben versäumt haben: Beide sind einsame, verbitterte alte Singles.
So beschließen sie reuig das Versäumte nachzuholen und begeben sich auf die Suche nach passenden Partnerinnen, die ihren Lebensabend mit ihnen teilen sollen.

Was dabei passiert, endet allerdings im Chaos, denn die Zeiten haben sich geändert und die beiden Antihelden verlieben sich noch dazu in dieselbe Frau.
Die schöne Gigi, welche mit ihrem Varieté in Bromberg gastiert, spielt mit den zwei alten Kavalieren ein frivoles Spiel und diese fallen, zu Konkurrenten geworden,  zurück in die Zeit ihrer unheilvollen Kindheit: Ein Streich jagt den anderen, denn jeder will bei der attraktiven Madame punkten.
Aber es kommt, wie es kommen muss: Jeder bekommt das, was er verdient!