Schattentheater Bucklige Welt

Home      Kontakt     Impressum

Inhalt

Schattenspiel "Ein fast perfekter L(M)ord"

Eine schwarz-weiße Kriminalkomödie

Der ehrenwerte schwerreiche Lord, Jonathan W. Bunburry, der das Abenteurerleben in allen Erdteilen der Welt bis zur Neige ausgekostet hat, beschließt, nun in die Jahre gekommen, in den Ruhestand zu gehen und auf seinen Landsitz zurückzuziehen. Butler Peabody, der ihm durch all die Jahre keinen Tag von der Seite gewichen ist, folgt ihm treuergeben auf das feudale Landgut Bunburry Castle.

Doch ein normales, ruhiges Leben behagt dem alten Lord, der zeitlebens nur Nervenkitzel gesucht hat, so ganz und gar nicht. So beschließt er fürs Erste,  all jene Dinge nachzuholen, die er auf Grund seiner Reisen versäumt hat: Er ehelicht eine schöne, ebenso reiche und adelige Frau, nimmt sich eine junge, quirlige Geliebte und stürzt sich kopfüber ins dekadente Adelsleben.

Bald aber ist er all dieser schnöden Reize überdrüssig und kommt auf die Idee,  einen Kriminalroman zu schreiben. Damit allerdings beginnen die Schwierigkeiten, denn er ist der Meinung, dass man die Handlung für einen Weltbestseller nur authentisch aufbauen kann, wenn man die Dinge, die man beschreibt, auch tatsächlich selbst erlebt hat. Wer also über einen perfekten Mord schreiben will, der muss auch einen perfekten Mord begangen haben.....

Peabody, der sich bisher niemals in irgendeiner Weise über die Launen seines Herrn gewundert hat, ist dabei sein unverzichtbarer Mitwisser und Berater.  Auch als nach und nach mehrere "unliebsame" Personen aus dem Castle verschwinden und Scotland Yard auf den Plan tritt, hat der coole Peabody scheinbar alles unter Kontrolle.